"Immer der Nase nach – so wird Ihr Hund zum Fährtenprofi", Juli 2018


"Immer der Nase nach – so wird Ihr Hund zum Fährtenprofi", Juli 2018

Auslastung des Hundes in der Familie und Ausbildung für den Einsatz als Rettungs- und/oder Jagdhund


Dreitagesseminar mit unterschiedlichen und spannenden Örtlichkeiten.
Am Theorietag brannte die Sonne vom Himmel und alle waren wir froh, bei dem über 30 Grad schwülen Wetter in einem kühlen Raum sitzen zu dürfen. Ideales Wetter hatten wir an den darauffolgenden 2 Praxistagen. Zwar weinte der Himmel sich zwischen durch immer wieder einmal mehr oder weniger heftig aus, aber es war ein warmer Sommerregen und mit dem richtigen Equipment weder für Mensch noch Hund ein allzugroßes Problem.

Am Samstag konnten die Hunde auf einer großen Weidefläche ihre Veranlagung zeigen und am Sonntag durften wir den ganzen Tag im Gelände eines  großen Kieswerkes arbeiten - herzlichen Dank dafür an Hermann Traber für die Organisation.

Die Themen:

· Einblick in die Welt der Profis für das Rettungs- und Jagdhundewesen.
· Für optimale Ergebnisse werden Hunde unter professionellen Aspekten an Suchaufgaben herangeführt.
· Der Leistungsfähigkeit der Hundenase gerecht werden für eine entsprechende Auslastung und/oder Einsatzfähigkeit des Hundes.
· Fachwissen in den Familienalltag einbauen, um den Hund im Privatbereich besser auszulasten und zu Ausgeglichenheit zu führen.


Das Ziel: Eine Intensivierung der theoretischen und praktischen Kenntnisse über:

· die Sinne des Hundes,
· sein Suchverhalten und deren beeinflussende Faktorenden,
· unterschiedliche Möglichkeiten Suchaufgaben aufzubauen,
· sinnvoller Einsatz der Fährtenleine.